STÄDTISCHE GRUNDSCHULE OBERSTADT​

30.09.2020

Handysammelaktion

In Belgien gibt es rund 3,2 Millionen „Schlafhandys“! Das sind alte, teils kaputte, teils noch funktionstüchtige aber veraltete Handys, die oft jahrelang in Schubladen vergessen vor sich hin „schlummern“. Man schätzt, dass in Belgien im Durchschnitt jede Familie etwa noch drei alte Handys „hortet“. 

Jetzt ist der Zeitpunkt, die Schlafhandys zu wecken und während der Fairen Woche vom 7. bis 17. Oktober zur Sammelaktion in verschiedenen Eupener Schulen zu bringen. 

Eine faire Sache: Die „WIN WIN Aktion“ für alle!

  1. Denn für jedes Handy, das bei der Aktion gesammelt wird, spendet die Stadt Eupen einen kleinen finanziellen Beitrag für das Projekt Shegeland! Dieses von jungen Leuten der VoG Bana Kelasi aus Eupen mitorganisierte Projekt bietet Kindern und Jugendlichen im Kongo neue Perspektiven und Zukunftschancen. Mit dem Spendenerlös soll der Hennenstall und die Hühnerzucht auf dem Projektbauernhof weiter ausgebaut werden. Also quasi „Handys für Hennen“!
  2. Die Schule, die pro Kopf die meisten Handys im Aktionszeitraum gesammelt hat, gewinnt einen leckeren Preis für die ganze Schule.
  3. Die Umwelt wird geschont, denn die Ausbeutung der Natur und der Bodenschätze wird durch korrektes Recycling der Wertstoffe aus den alten Handys geschont, so dass die Rohstoffvorräte länger halten.

Die Generationsbrücke

Ein ganz besonderes Projekt, das uns sehr am Herzen liegt, ist die Generationsbrücke. Einmal im Monat besuchen unsere Schüler das Altenheim Sankt Joseph und verbringen einen gemütlichen Nachmittag mit den Bewohnern.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus dienen dazu, die Risikogruppen zu schützen und das Gesundheitssystem zu entlasten. Wirksam werden sie nur, wenn alle Beteiligten ihre individuelle Verantwortung übernehmen.

Harald Mollers

Unsere Schule ist im Fernsehen

Der BRF berichtet, wie wir unseren Unterricht angesichts der Coronakrise in digitaler Form übermitteln.

My school at home

Die Lehrer haben während der Schulschließung Lernvideos erstellt. Diese können Sie im Bereich “Homeschooling” der jeweiligen Stufe aufrufen.

Lasst uns GEMEINSAM singen!

Hiermit präsentieren wir die finale Version von unserem Lied. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Hier geht’s zum Lied!

Es haben mitgewirkt:

Gesang: Andrea Krull, Lothar Kirch, Yoann Küpper ( 5 Jahre), Jacqui und Gerd Freres, Isabelle Brüll, Patty Hennen, Monique Göbbels, Nicole Kever und Chris Emonts-gast. Klavier: Frank Nyssen Gitarre: Benjamin Castelijn und Sebastian Kreusch Schlagzeug: Rene Jansen  Cello: Nadja Meessen Flöte: Jan Croe  Klarinette: Nadine Ahn Mischen der Intrumente und des Gesangs: Jan Rauw Text und Melodie: Chris Emonts – Gast Foto: Fabian Erler Koordination: Sandra Mentenich-Hupperman

DEUX VILLES UNE RENCONTRE - ZWEI STÄDTE EINE BEGEGNUNG

Eine Reportage des Besuchs der Oberstufe der SGO in Tournai und der Kinder aus Tournai bei der SGO in Eupen.
Eine Arbeit der Schüler des 5. und 6. Schuljahrs der SGO (Dreh und Schnitt)

Quelle: Ostbelgien aktuell

Jeder Mensch ist einzigartig und sollte in seiner Eigenart angenommen werden und sich akzeptiert fühlen: So kann er seine Möglichkeiten kennen lernen und ausschöpfen und eine persönliche, lebenslange Lernkultur entwickeln.

Schulprojekt der SGO