MITTELSTUFE

26.09.2021

Das sind wir!

Wir sind in ein aufregendes, spannendes und wunderschönes Schuljahr gestartet. Wir – das sind die Katzen mit Fräulein Nadine und Fräulein Virginia, die Robben mit Fräulein Mimi und Herr Schlenter, die Koalas mit Fräulein Patty und die Pinguine mit Fräulein Nina und Fräulein Steffi. 

10.09.2021

Buchstaben gestalten

Der Begriff “Buchstabe” kommt aus der Zeit, als Germanen Schriftzeichen in Stäbchen aus Buchenholz ritzten. Diese Schriftzeichen werden Runen genannt. Die Katzen der Mittelstufe haben sich mit ihnen und weiteren Schriftzeichen auseinandergesetzt. So haben sie ihren Namen in Hieroglyphen geschrieben. Auch haben sie erfahren, dass Bücher früher noch per Hand abgeschrieben wurden. Der erste Buchstabe eines Kapitels wurde hierbei reich verziert. Diese Anfangsbuchstaben nannte man “Initialen”. Die Katzen haben sich davon inspirieren lassen und ihren eigenen Namen gestaltet. 

16.06.2021

Geschichten aus dem Corona-Alltag

Im Mai 2021 haben wir, die Kinder der Klasse Katzen, an einem Wettbewerb des Ministeriums im Rahmen der Demokratiepädagogik zum Thema „Corona-Alltag“ teilgenommen und einen kleinen Film erstellt. Mit einem Brainstorming sind wir ins Thema gestartet.

Anschließend konnten wir unsere Gedanken beim kreativen Schreiben schriftlich verfassen. Aus diesen Arbeiten wurde gemeinsam ein kleines Rollenspiel erstellt.

Wir brachten unsere Playmobilfiguren und weiteres Material mit zur Schule, um die Szenen des Rollenspiels aufzubauen.

In Gruppen machten wir mit den iPads die Fotos, die wir be-nötigten. Mit dem Programm iMovie schnitten wir unsere Momentaufnahmen zusammen. Wir fügten Filmmusik und Hintergrundgeräusche ein. Dann erfolgten die Audioaufnahmen.

Schlussendlich ist ein kleiner Film entstanden. Wir hatten viel Freude bei der Arbeit und haben den ersten Preis der Mittelstufe gewonnen. Juhuuu!

15.03.2021

Die Verdauung

Wir Koalas haben mit unserem Praktikanten Paul den menschlichen Verdauungsapparat unter die Lupe genommen. Zuerst verfolgten wir in einem Experiment den Weg eines Stückes Brot durch unseren Körper. Ein lange gekautes Stück Brot wurde in ein Tütchen gespuckt. Das Tütchen sollte unser Verdauungssystem sein. Hinzugefügter Essig stellte die Magensäure dar. Unsere Hände sorgten für die kräftigen Knetbewegungen des Magens. Dann war unser Tütchen der Dünndarm. Es folgte Speiseöl als „fettiges Essen“. Das war schwer zu verdauen! Aber ein Tropfen Spülmittel sorgte für die Spaltung der Fettzellen. Eine Aufgabe, die unser Dünndarm übernimmt. Schließlich wurde der Inhalt des Tütchens in einen Kaffeefilter geschüttet, die Arbeit des Dickdarms wurde also dargestellt. Und dann mussten wir etwas warten. Übrig blieb schließlich eine feste Masse. Tja, und die landet ja in der … na, ihr wisst schon!

In der folgenden Stunde überraschte uns Paul mit einem riesigen Tisch voller Material. Wir sollten den Verdauungsapparat nachbauen. Das war vielleicht ein Riesenspaß!

Schaut euch unsere Werke doch einfach an. 

15.02.2021

Oepe Alaaf!

Wir haben in den Klassen einen sonnigen Altweibertag mit leckeren Berlinern und jeder Menge Spaß verbracht. 

LASST UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Alle Videos der SGO Eupen sind auch auf unserem YouTube-Kanal zu finden.

Teilt Fotos von den fertigen Bastelaktionen und und und bei Instagram unter #sgo_eupen